Herkersdorfer Carnevals Club

HCC - Herkersdorfer Carnevals Club 1958 e.V

 

Swinging twenties

Zurück in die wilden 20er
Herkersdorf. In die wilden Zeiten des Amerikas der 1920er-Jahre geht es mit der HCC-Schautanzgruppe: Der Charleston wird in einer tollen Choreografie inszeniert.

rai - Ohne Pause war gleich nach Aschermittwoch mit den Proben für den neuen Auftritt begonnen worden, berichtete Ela Lamberty. Sie trainiert mit Jenny Weyel die Schautanzgruppe – inzwischen in der elften Session und mit dem sechsten Showtanz. So früh wie nie hatte man mit den Arbeiten begonnen, denn die Gruppe ist um einige neue Akteure angewachsen. Und auch einige angestammte Tänzerinnen sind nach der Babypause wieder mit von der Partie. 24 Tänzerinnen und drei Tänzer bringen damit nun die „Swinging Twenties“ auf die Bühne.

Sich des Stils und der Elemente des Charlestons anzunehmen: Dazu war man vom Musical „Chicago“ inspiriert worden. „Swinging Twenties“ kommt mit schnellen Beinbewegungen und typischen Elementen wie O- und X-Beinen des 4/4-Takt-Tanzes daher. Es wurden zudem Schritte aus dem Lindy Hop integriert. Passend dazu sind die Armbewegungen.

Bei einer Probe im Bürgerhaus in Katzenbach zeigte sich, dass zu der mit moderner Musik gepaarten Klängen des Charleston auch schöne Gruppenmotive sowie Hebefiguren den Showtanz ausmachen.

Dazu gehören natürlich Kostüme, die für jene wilde Zeit ein Synonym sind. Inge Maag aus Alsdorf, die Haus- und Hofschneiderin des HCC, hat ebenso traumhafte wie aufwendige Kostüme gefertigt. „Sie hat sich selbst übertroffen“, lobte Ela Lamberty die Alsdorferin. 

Original Bericht & Bild: Siegener Zeitung 05.01.2016